Hilfe für Sri Lanka - Es zählt jede Minute

Warendorf - Im Pfarrheim St. Josef herrscht rege Betriebsamkeit. Kaum durch die Eingangstür, findet man sich sofort mitten im Geschehen. Überall stapeln sich Kisten, Tüten und Koffer. Die zahlreichen Helfer wuseln durcheinander. Im Flur arbeitet sich Christel Ahnepohl durch Kartons mit Decken und Nippes. Nebenan sortiert Jutta Dreisewerd mitten im großen Hauptraum Babystrampler, T-Shirts und Hosen.

In einer anderen Ecke kümmert sich Mary Enebe um die Gesellschaftspiele. Sie stapelt Ökopoly, Wer bin ich?, Weltreisen und Puzzles mit 500 Teilenübereinander während Iris Petri den Osterschmuck mit Preisen auszeichnet.
Schwester vom Guten Hirten mit Baby auf dem Arm
Vorbereitungen für den Trödeltreff der Aktion Kinderhilfe und des Sri Lanka-Projekts. Für das Helferteam um Elisabeth Wiengarten bedeutet das viel Stress. Obwohl alle Räume längst in Beschlag genommen sind, kommen immer noch fleißige Spender und bringen Kleidungsstücke, Geschirr, Bücher, Bürostühle und Kerzenleuchter.

Doch das Organisationsteam behält den Überblick und findet einen Platz für jede Spende. Schließlich ist alles für einen guten Zweck.

„Der Erlös aus unserem Trödeltreff, der alle fünf bis acht Wochen stattfindet, geht zu 100 Prozent nach Sri Lanka“, erklärt Elisabeth Wiengarten. Eine Hilfe, die das Land jetzt mehr braucht als jemals zuvor braucht.